Psychotherapie

Den Mensch
in Verbindung bringen.

Psychotherapie

Die Psychotherapie ist ein anerkanntes und wissenschaftlich fundiertes Verfahren zur Behandlung von psychisch bedingten Leidenszuständen. Ebenso kann Psychotherapie in Lebenskrisen, Belastungs- oder Veränderungssituationen eine hilfreiche Unterstützung sein. Meine psychotherapeutische Arbeitsweise ist die Existenzanalyse, die von Viktor E. Frankl begründet  und durch Alfried Längle weiterentwickelt wurde. Primär geht es darum seinen eigenen Weg im Leben zu finden und durch dessen Sinnhaftigkeit glücklich zu werden. Oftmals wird dieses authentische Dasein durch Blockaden und Ängste behindert. Ich, als Therapeutin begleite und unterstütze Sie auf dieser Reise zu Ihrem ganz authentischen Selbst und möchte Ihnen helfen das Gefühl von „in Verbindung sein“  für Sie erlebbar zu machen. 

Alles, was Sie für Ihr Wohlergehen brauchen, tragen Sie in sich. In meiner Praxis biete ich einen geschützten Rahmen um Themen zu beleuchten, die Sie gerade beschäftigen, möchte den Fokus jedoch auch auf Ihre Ressourcen, Fähigkeiten und Kompetenzen richten. Wichtige Voraussetzung für eine Psychotherapie ist der Wunsch etwas zu verändern und die grundsätzliche Bereitschaft, sich mit den eigenen Gefühlen und dem Erleben zu beschäftigen. Eine Psychotherapie ist auch für jene Menschen förderlich, die sich persönlich weiterentwickeln oder ihr Selbstwertgefühl und ihre Lebensfreude steigern wollen.

„Mit jedem Menschen ist etwas Neues in die Welt gesetzt, was es noch nicht gegeben hat, etwas Erstes und Einziges.“

(Martin Buber)

Über mich

Ich bin 1990 in Oberndorf geboren und im Pongau aufgewachsen. Bereits im Jugendalter habe ich mich schon sehr für die Psyche des Menschen interessiert. Der Mensch mit all seinen faszinierenden Facetten ist der zentrale Faktor in meiner beruflichen Laufbahn. Beginnend bei meiner Tätigkeit als diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin, über zahlreiche ehrenamtliche Aufgaben im Gesundheitsbereich, bis hin zur Ausbildung zur Psychotherapeutin – die vielen Interaktionen mit Menschen machen mir immer wieder die Einzigartigkeit und Besonderheit jedes Individuums, und die Wichtigkeit es auf dem Weg in seine Kraft zu begleiten, bewusst.

Weiters schöpfe ich meine Energie aus der Natur. Für mich bedeutet ein sinnvolles und gutes Leben, Teil eines großen Ganzen zu sein. Dies beinhaltet für mich den respektvollen und wertschätzenden Umgang mit allem was mich umgibt.

 

Mein besonderes Interesse gilt der Therapie von Ängsten und Mobbing.

In meiner psychotherapeutischen Arbeit geht es mir darum eine unterstützende, verlässliche und fördernde Begleiterin in schwierigen Lebenssituationen zu sein. Meine Ausbildungen und Erfahrungen bilden die solide Grundlage für einen gelingenden Therapieprozess.

Rahmenbedingungen

In meiner psychotherapeutischen Praxis arbeite ich mit Jugendlichen (ab 16 Jahren) und Erwachsenen. Die Gespräche finden im Einzelsetting statt.

 

Im Erstgespräch lernen wir uns in erster Linie kennen, nehmen uns Zeit für Ihr Anliegen und Ihre Ziele. Wir klären Grundsätzliches, wie zum Beispiel die Dauer der Therapiestunden, Frequenzmöglichkeiten und Zahlungsmodalitäten.

Als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision unterliege ich der gesetzlich verankerten Verschwiegenheitspflicht. Dies dient dem Schutz der für die Psychotherapie so wichtigen Vertrauensbeziehung zwischen KlientIn und PsychotherapeutIn (§15 PthG).

Kann eine vereinbarte Stunde seitens der/des KlientIn nicht eingehalten werden, besteht die Möglichkeit, diese bis 24 Stunden vorher (per Email) kostenfrei abzusagen bzw. zu verschieben, anderenfalls werden die Kosten zur Gänze verrechnet.

Das Erstgespräch sowie jede weitere psychotherapeutische Einheit dauert in der Regel 50 Minuten und kostet 75 Euro. Da ich unter dem Titel „in Ausbildung unter Supervision“ arbeite, ist keine Refundierung durch eine Krankenkasse möglich. Damit für Sie kein Nachteil entsteht, ist der Stundensatz deshalb dementsprechend niedrig.

Als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision befinde ich mich im letzten Abschnitt der Psychotherapie-Ausbildung und bin berechtigt eigenständig psychotherapeutisch zu arbeiten. Ich bin zur engmaschigen Supervision verpflichtet.

„Folge deinem Gespür, selbst wenn es noch so fragmentiert ist, mutig.“

(Alfried Längle)

Cookie Hinweis

Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige von ihnen sind essentiell, während andere uns helfen, diese Webseite zu verbessern.